Wundbehandlung
Mikroskopierkurs
Koiherpesvirus


Liebe Koi-Freunde,

jedes Jahr erkranken wieder viele Koi und ich höre in diesem Zusammenhang immer den Satz, "meine Wasserwerte sind alle in Ordnung". Da kann doch was nicht stimmen! Wenn man weiter hinterfragt, stellt man häufig fest, dass die Koi in schlecht konzipierten Teichen leben. Zu wenig Wasservolumen, zu geringe Teichtiefe, Überbesatz, instabile Wassertemperaturen und vor allem in der Nacht zu wenig Sauerstoffsättigung runden die Negativliste ab. Dazu kommt noch, dass zu wenig Wasser gewechselt wird und die Koi quasi in ihrer eigenen Toilette schwimmen. Kurioserweise ist für alle "Mittelchen", um auf schlechte Wasserwerte und Gesundheitsprobleme zu reagieren, ein Budget vorhanden. Ein Wassermanagement, welches Reaktionen überflüssig macht, erscheint einigen Koi-Freunden zu teuer. Da kauft man doch lieber dreimal im Jahr neue Koi bzw. alle Arten von Medikamenten und Teichpflegemitteln, um den gesundheitlich angeschlagenen Koi auch noch mit falschen Dosierungen den Rest zu geben. Danach ist dann der Händler schuld, der angeblich kranke Koi verkauft hat. Dass man die Koi ohne Quarantäne einfach in den Teich gesetzt hat, wird diskret verschwiegen. Natürlich besteht auch die Gefahr, beim Handel kranke Koi zu kaufen. Aber wer hier vorher kritisch zu Werke geht und im spezialisierten Fachgeschäft nach genauem Hinsehen und Prüfen kauft, der kann schon einige Gefahrenherde von vornherein ausschließen. Wenn ich aber sehe, wo man heutzutage überall Koi kaufen kann, dann kann man nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Wer in solchen Geschäften kauft, nur weil es billig ist, der soll sich auch nachher nicht beschweren, wenn alle möglichen Krankheiten im Teich um sich greifen.

Hilfesuchende erwarten von mir und anderen erfahreneren Koiliebhabern telefonisch per Ferndiagnose Soforthilfe. Dabei merke ich dann oft, dass die Ratschläge die man gibt, gar nicht so willkommen sind, weil sie als Konsequenz meist viel Arbeit, Zeit und Geld verschlingen würden. Es muss doch eigentlich alles etwas einfacher gehen- geht es aber nicht! Wir vom KLAN-Vorstand sind alle keine Tierärzte und können, wenn überhaupt, nur im begrenztem Rahmen Ratschläge geben, ich bitte um Verständnis.

Willy Quillmann